Furyhouse – Review

Die WOLL Zeitung schreibt:
Gestern Abend im Habbels, Schmallenberg. Das zweite Konzert unter Corona Bedingungen. Fury(was in the)House! Sechs erfahrene, ausgezeichnete Musiker aus Gießen haben sich 2017 zur Tribute-Band für Fury in the Slaughterhouse formiert. Und wieder war es ein exzellentes Live Konzert mit einer sehr spielfreudigen Band und einer wirklich großen Begeisterung beim Publikum. FuryHouse päsentierten nicht weniger als 22 Songs plus zwei Zugaben von der 1986 in Hannover gegründeten Band „Fury In The Slaughterhouse“. Bei den Fury-Klassikern „Radio Orchid“, „Brilliant Thieves“, Won’t Forget These Days“ in Überlänge und „Time To Wonder“ sang das Publikum begeistert mit. Man kann nur hoffen, dass es diese besonderen Live-Konzerte noch lange in Schmallenberg geben wird.

Das hoffen wir auch und geben nicht auf! 👍Vielen Dank an Furyhouseund ein tolles Publikum für einen sehr emotionalen / mitreißenden Abend! ❤️ Erneut Balsam für die Seele!

Eure Habbels Kulturbühne u. Eventlocation

Schreibe einen Kommentar