Bilder

Fussball EM

Liebe Fußball und Habbelsfreunde,

wir freuen uns, euch zu einer unvergesslichen EM 2024 einzuladen! Erlebt gemeinsam mit uns die Spiele der deutschen Nationalmannschaft auf unserer Großbildleinwand im Habbels. Egal, ob Siege, Niederlagen oder spannende Momente – die EM ist immer ein einzigartiges Erlebnis!

Los geht’s am Freitag, den 14. Juni 2024, wenn das erste Spiel unserer Nationalmannschaft übertragen wird. Verpasst nicht die Gelegenheit, gemeinsam mit anderen Fans die Spiele live zu verfolgen und die Atmosphäre im Habbels zu genießen.

Was erwartet euch?
– Großbildleinwand mit scharfen Bild und Ton
– Beste Gesellschaft von anderen Fußballbegeisterten
– Bier vom Fass!

Seid dabei und feuert gemeinsam mit uns die Nationalmannschaft an!

Termine der deutschen Spiele im Überblick:
[Freitag 14.06.2024, 21:00 Uhr] Deutschland vs. Schottland
[Mittwoch 19.06.2024, 18:00] Deutschland vs. Ungarn
[Sonntag 23.06.2024, 21:00 Uhr] Schweiz vs. Deutschland

Wichtig:
— Einlass jeweils 30 min vorher! Der Eintritt ist frei —

Wir freuen uns auf euren Besuch und unvergessliche Fußballmomente im Habbels! 

Review: Beat the drum

WOLL-Magazin Schmallenberg-Eslohe

Ein wirklich exzellentes Live-Konzert gab es gestern Abend im Habbels. Die aus Schottland stammende Band „Beat The Drum“ zelebrierte die Musik von Runrig! Runrig, 1973 gegründet, spielte im August 2018 sein letztes Konzert und hätte damit 2023 sein 50jähriges Jubiläum feiern können. Der Name Runrig bedeutet „eine Reihe“ = Run, und „Ackerstreifen“ = Rig, und beschreibt das System der Landnutzung der Highlands, bevor die Engländer es zerstörten. Sie hatten immer großen Einfluss auf Schottland und deren Musikszene. 2020 hat der Edinburgher Sänger und Gitarist Richie Muir die Band „Beat The Drum“ gegründet. Und sie spielen die Songs von Runrig mit einer Leidenschaft und Perfektion, die einfach nur begeistert. So auch gestern Abend, wo auch viele auswärtige Fans der Band den Abend zu einem einmaligen Erlebnis machten. Sänger Richie Muir spielte gestern Abend übrigens auf der Original-Akustik Gitarre von Bruce Guthro, der leider im September 2023 verstarb.

Review Kain Adams | Support: Stevie X

Heute zu Gast im Wohnzimmer wie ich es immer liebevolle nenne:
**** #stevie_x als Support ****

Sein Künstlername sagte mir erst gar nix aber als diese Schuhe durch die Türe stiefelten musste ich lachen denn er war mir gar nicht unbekannt, was für ein Wiedererkennungsmerkmal.
Er kommt aus den Niederlanden (Dutch) und hat sich wohnlich in Winterberg niedergelassen.
Präsentiert hat er uns Stücke aus den 60-70er Jahren und auch ein paar neuere, sowie eigene Songs.
*** Super sympatisch – Applaus!! ***

Jetzt war es soweit und Rolf Kaspari hatte es im Vorfeld schon angekündigt das hier genau die Band auftrat die ihm und Alexandra Kaspari dazu bewegten das Habbels so weiter zu führen.
***7 Jahre 🤗 meinen Glückwunsch***
***** Kain Adams *****
Mehr als 30 Jahre im Musikgeschäft, Nummer 1 Hits auf der ganzen Welt, unzählige Chart Platzierungen… das ist Bryan Adams. Gemeinsam feiern, gemeinsam dahinschmelzen…
Kaum ein Künstler hat mit seiner Musik so viele Menschen vereint.

KAIN ADAMS – BRYAN ADAMS TRIBUTE (Habbels Birthday 2024) widmen dem kanadischen Superstar ihre ganze Leidenschaft.
Die Band um den Sänger Dirk Faulstich, die bereits seit über 20 Jahren gemeinsam auf der Bühne stehen haben sich diesem Ausnahmekünstler verschrieben.

„Der klingt wie das Original!“ so die Stimmen aus dem Publikum oder Kommentare auf YouTube. Ob bei Klassikern wie „Summer of 69“ oder „Run to you“ und „Can´t stop this thing we startet“, Kain Adams wissen zu überzeugen und gemeinsam abzufeiern.

Ebenso sind die ruhigen Momente mit Liedern wie „Heaven“ oder dem Nummer 1 Hit „Everything I do“ fester Bestandteil eines Konzertes.

“Ich freue mich einfach mit den Jungs auf der Bühne zu stehen und alles zu geben“, so der Sänger und Gitarrist Dirk.

Sängerin Stephy die in dieser Formation zum ersten Mal mit im Habbels war, bot uns Coversongs von :

„Melissa Etheridge – Like The way i do“ oder „Tina Turner’s – Simply The best“.

Tobenden Applaus und Zugaben durften da natürlich nicht fehlen. Was für ein toller Abend, Danke
Kain Adams sind:
Dirk Faulstich (voc & git), Andre Brähler (git), Steffen Auth (keys), Jörg Hermann (bass), Frank Lindenthal (Drums), Stephanie Ebert (Vocal)
📷 Eventfotografie Matthias Günst

Dieses WE im Habbels: Kain Adams + Stevie X

Das Habbels feiert seinen 7. Geburtstag – ein Grund zum Feiern! Aus diesem Anlass haben wir eine fantastische Band eingeladen, die von Anfang an dabei war, seit den ersten Tagen.

Tatsächlich war sie sogar unsere allererste gebuchte Band, und sie ist immer noch eine der Besten! Von diesem Punkt an begaben wir uns auf eine wundervolle Reise mit Live-Musik und großartigen Events. Daher freut euch auf:

KAIN ADAMS – die Bryan Adams Coverband! Mit mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Musikbranche, Nummer-1-Hits weltweit und unzähligen Chartplatzierungen – das ist Bryan Adams! Kaum ein Künstler hat mit seiner Musik so viele Menschen vereint.

Ob ehrlicher handgemachter Rock oder gefühlvolle Balladen, man kennt seine Songs und hört sie fast täglich im Radio. Hits wie „Summer of ’69“ oder „Everything I Do“ haben die Musiklandschaft seit den 80ern geprägt, ebenso wie „Heaven“ oder „Run to You“.

KAIN Adams hat sich dem kanadischen Superstar verschrieben. Die fünf Jungs aus Osthessen sind hier keine Unbekannten: Dirk Faulstich am Gesang, Andre Brähler an der Gitarre, Jörg Herrmann am Bass, Steffen Auth an den Tasten und Frank Lindenthal am Schlagzeug. „Es wird ein Abend sein, der euch mehr als 30 Jahre Musikgeschichte erleben lässt.“ KAIN ADAMS

Dazu Support von Stevie X!

Ein genialer Abend im Habbels erwartet euch! Seid also dabei, sichert euch frühzeitig Karten und verpasst nicht die Gelegenheit, wenn diese herausragenden Musiker endlich wieder bei uns im Habbels in Schmallenberg spielen und mit uns feiern!

Video: https://www.youtube.com/watch?v=XEYhEO90tRI

TICKETS: https://www.eventim-light.com/…/6536465b4b070869ec1cc9a…

Bonfire Review

WOLL-Magazin Schmallenberg-Eslohe

Wieder ein ausverkaufter Abend gestern im Habbels. Zu Gast war erstmals die langjährige deutsche Rock-Metal Formation „Bonfire“. Im Vorprogramm waren gute Bekannte aus Eslohe: „Rifftease“. Sie überzeugten mit ihren bekannten Versionen von „Rock Me Like A Hurricane“, „Rebel Yell“, „Living After Midnight“, und auch „Whole Lotta Love“, plus den eigenen Songs „Hear Me Out“ und „Snake Bites“, gefolgt vom Finale mit „Sweet Child Of Mine“. Nach kurzem Umbau kam dann die 1972 gegründete Band Cacumen, 1986 umbenannt in „Bonfire“, aus Ingolstadt. Wie diese Band das Habbels vor so vielen Fans souverän im Griff hatten, war schon etwas sehr Besonderes. Neben Bandgründer Hans Ziller waren gerade die beiden jungen Neumitglieder am Schlagzeug (Fabio Alessandrini) und Gesang (Dyan aus Griechenland) eine echte Bereicherung, die sich in einer dauerhaft begeisterten Stimmung der Zuschauer widerspiegelten.

Eines der besten Konzerte der letzten Monate endete – vor zu Recht ausverkauftem Haus – erst wieder kurz nach Mitternacht.

Vanja Sky und Somebody Wrong Bluesband Review

WOLL-Magazin Schmallenberg-Eslohe

Echter Blues-Abend im Habbels gestern Abend. Es startete die Aachener Band „Somebody Wrong Blues Band“, die mit zwei Sängerinnen und zwei Gitarristen einen gelungenen Mix aus Blues & Rock präsentierten. Dabei auch Songs von Eric Clapton & Derek & The Dominos, Warren Haynes und der Tedeschi Trucks Band. Eines ihrer Highlights war eine sehr ansprechende Version von Eric Claptons „Old Love“.

Es folgte die noch sehr junge Kroatin „Vanja Sky“, die schon mit 19 Jahren das Gitarrenspiel lernte und schon früh modernen elektrischen Blues zu ihrem Markenzeichen entwickelte. Ihre Einflüsse stammen von Rory Gallagher, „Shadow Play“ ist sogar Bestandteil ihrer Setlist, ebenso wie das melodiöse „Somebody To Love“ der frühen Bee Gees. Das alles präsentiert sie mit ihrer sehr guten Hamburger Band und ihrem Top-Gitarristen Günter Haas. Insgesamt wurde es ein sehr gelungenes Blues-Rock Live Event mit zwei klasse Bands.

Vanja Sky + Somebody Wrong Bluesband

Vanja Sky, Kroatiens Antwort auf Sheryl Crow und Norah Jones, hat in kürzester Zeit eine beeindruckende künstlerische Laufbahn hingelegt. Nach fünf Jahren Gitarrenspiel nahm sie mit renommierten Künstlern der internationalen Bluesszene ihr Debütalbum auf. Das Nachfolgewerk „Woman Named Trouble“ ist nun veröffentlicht, und die Vorfreude auf ihr neues Album „reborn“ steigt.

Ursprünglich durch den Blues inspiriert, fand die junge Konditorin aus Umag ihre wahre Bestimmung nach einem Konzert des kroatischen Gitarrenhelden Denis Makin. Vanja Sky avancierte zur Entdeckung und Senkrechtstarterin der Szene, arbeitete mit Größen wie Bernard Allison und Mike Zito zusammen und erlangte Anerkennung für ihre Alben.

________________________________

Die Somebody Wrong Bluesband aus Aachen feiert ihr 41. Jubiläum. Ursprünglich ein studentisches Projekt, entwickelte sie sich zu einer gefragten Bluesband, trat als Vorgruppe für Mitch Ryder, Chris Farlowe und Manfred Mann’s Earthband auf und veröffentlichte vier Live-CDs. Die siebenköpfige Formation präsentiert eine vielseitige Mischung aus Rock, Blues, Swing und Soul, inspiriert von Allman Brothers, B.B. King und Eric Clapton.

Mit freundlicher Unterstützung durch:
Möbel Knappstein – https://www.moebel-knappstein.de/
Audiotec Fischer – https://www.audiotec-fischer.de/
georgs.plus – https://www.sozialwerk-st-georg.de/angebote/georgsplus.html

–>Tickets <–

Einlass: 20:00 Uhr – Beginn: 21:00 Uhr – VVK 20 Euro – Abendkasse 23 Euro

Voltbeat + Mike Gerhold Review

WOLL-Magazin Schmallenberg-Eslohe

Ausverkaufter Abend gestern im Schmallenberger Habbels. Die Band „Voltbeat“ aus Zweibrücken hat es geschafft, das Habbels bis zum letzten Platz zu füllen.

Dazu ein alter Bekannter im Vorprogramm: Mike Gerhold Solo, der nur mit 12seitiger Gitarre und seiner kräftigen rockigen Stimme so bekannte Popsongs von Simon & Garfunkel (Sounds Of Silence), den Beatles (Let It Be) oder Metallica (Nothing Else Matters) zur Freude des Publikums, ideal zum Mitsingen, präsentierte.

Danach folgte die wohl beste europäische Tribute Band der dänischen Rockband „Volbeat“. Erstmals im Habbels spielten sie einen Mix aus Heavy Rock, Rock’n Roll, Punk, Country & Blues.

Sie boten eine richtig energiegeladene Live-Show, bei der gestern viele Gäste textsicher mitsingen konnten. Nach mehreren Zugaben endete erst kurz nach Mitternacht wieder eines der wunderbaren Live Events im Habbels. Ein Wiedersehen sollte so gut wie sicher sein.